Nachricht im Detail

E-Mail an Finke Günter:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

08.05.2018 Dienstag Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen 05.-06.05.2018

Unser erfolgreiches Wettkampfteam nach dem Landesmeisterschaften

Erneuter deutscher Rekord für das Wettkampf-Team der DLRG Borken

Am vergangenen Wochenende fanden die alljährlichen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Die OG Borken hatte sich hierfür  im Vorfeld mit 26 Schwimmern qualifiziert.  

Kathrin Lindenbuss kämpfte sich im großen Teilnehmerfeld bis an die Spitze. Auch Julia Böcker stand nach drei Disziplinen auf dem Treppchen. Ihr wurde die Bronzemedaille überreicht.

Knapp am Treppchen vorbeigerutscht und über den vierten Platz freuen sich Svenja Tepferd, Malte Gehling, Ellen Hüls und Klara Dittmar.

Die weiteren Einzelergebnisse im Überblick:
 
Maike Gehling (5. Platz), Laura Tepferd (7. Platz), Sebastian Witte (9. Platz), Leo Decking (10. Platz), Sophie Bone (10. Platz), Désirée Loker (11. Platz), Luis Fasselt (11. Platz), Isabell Witte (12. Platz), Marius Fasselt (13. Platz), Vladislav Maler (14. Platz), Nils Bena (14. Platz), Vincent Bena (15. Platz), Henning Meteling (15. Platz) Alexander Schlüter (15. Platz), Theo Oenning (16. Platz), Hanna Damm (16. Platz), Lea Tenk (17. Platz), Joline Dienstbier (18. Platz), Fabio Mümken (21. Platz), Jasper Steinmann (22. Platz).

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen in den Einzelwertungen, gingen alle Teams am Sonntag mit großen Erwartungen beim Mannschaftswettkampf an den Start. Hierzu hatte sich die DLRG Ortsgruppe Borken mit 10 Mannschaften qualifiziert.
Die Mannschaft 15/16 w (Laura Tepferd, Julia Böcker, Kathrin Lindenbuss, Ellen Hüls) belegte den ersten Platz und sicherte sich damit gleichzeitig die direkte Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die Ende des Jahres in Leipzig stattfinden. Hierbei stellten sie gleichzeitig einen neuen Deutschen Rekord in der 4 x 25m Puppenstaffel auf. Mit ihrer Zeit blieben sie ganze drei Sekunden unter der bestehenden Bestmarke.


Auch die Mannschaften 13/14 m I (Marius Fasselt, Maike Gehling, Malte Gehling, Maike Rößing) sicherten sich mit dem ersten Platz ebenfalls die Teilnahme an der DM.

Silber und damit den zweiten Platz erreichten die Mannschaften 12 w (Svenja Tepferd, Ida Urlaub, Joline Dienstbier, Hanna Damm, Lea Tenk), und 15/16 m (Sebastian Witte, Leo Decking, Vladislav Maler, Pia Dannowski, Emma Testrot).

Jeweils den vierten Platz belegten die  Mannschaften:

 12 m (Paula Kamps, Alexander Schlüter, Jasper Steinmann, Luis Fasselt, Theo Oenning)
17/18 w (Sophie Bone, Klara Dittmar, Sarah Krohn, Désirée Loker)
 
17/18 m (Vincent Bena, Fabio Mümken, Nils Bena, Dominik Funke)

Alle hoffen, dass die erreichten Punkte für die Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften ausreichend sind.

Die weiteren Ergebnisse der Mannschaftswettkämpfe:

7. Platz 12 m II (Auri Brinkmann, Ole Hoppmann, Mika Nienhaus, Finn Wendholt, Linus Wendholt)

8. Platz 13/14 m II (Isabell Witte, Jana Dannowski, Katharina Schulze Döring, Jule Dannowski, Colin Szalai) 

12. Platz Offen w (Krimhild Lorenz, Anna Wilmink, Eva-Maria Niestegge, Andrea Terbuken, Lisa Niehaus).

-Text und Foto von Eva-Maria Niestegge-

Kategorie(n)
Rettungssport

Von: Finke Günter

zurück zur News-Übersicht